AG 60plus mit Besuch von den Tafeln in Schaumburg

 

Frau Heidi Niemeyer, Koordinatorin des DRK für die Tafeln in Schaumburg, gab beim Treffen der AG 60plus am 22. Mai 2018 einen ausführlichen Überblick.

Ein zweistündiger Vortrag mit einer Fülle an Hintergrundinformationen von Heidi Niemeyer mit sehr viel Engagement vorgetragen regte die erschienen Personen zu einer angeregten Diskussion an.

5 Tafeln in Schaumburg, davon 4 unter der Leitung des DRK, werden von Heidi Niemeyer geleitet, die dabei immer wieder neuen Probleme haben im Zuhörerkreis doch erhebliches Erstaunen hervorgerufen. Eine Aufgabe, welche auch manchmal unkonventionelle Wege  erfordert, siehe hier Kostenreduzierung bei der Abfallbeseitigung….

Mit 925 Tafeln und 60.000 ehrenamtlichen Mitarbeitern stellen die Tafeln den größten ehrenamtlichen Bereich in Deutschland dar, wobei ein plötzlicher Wegfall dieser Strukturen nicht zu Hunger führen würde, hat doch der Staat sein soziales Netz aufgespannt – trotzdem wird hier eine wichtige soziale Aufgabe des unmittelbaren Helfens durchgeführt, welche höchste Anerkennung verdient!

Neben dieser der Menschlichkeit verpflichteten Aufgabe ist nicht zuletzt hervorzuheben, dass durch die Tafeln Lebensmittel vor der zu schnellen Vernichtung bewahrt werden…

 
    Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.