Nachrichten

Auswahl
 

Die SPD sondiert bereits Bewerber

Die Wahl des Samtgemeindebürgermeisters hat zwar im Terminkalender noch nicht die höchste Priorität – die Amtszeit Bernd Reeses endet erst in der zweiten Jahreshälfte 2014 –, doch die Vorbereitungen laufen teilweise bereits. Die SPD sammelt in diesem Monat Bewerbungen möglicher Kandidaten. Die CDU und die Wählergemeinschaft (WGN) wollen in Kürze ihre Marschroute festlegen. mehr...

 
| 1 Kommentar
 

Hauptstraße/Horster Straße: Streifen streichen?

Radfahrstreifen ja oder nein? Diese Frage hat eine umfangreiche Diskussion um die Sanierung von Horster Straße/ Hauptstraße im Bauausschuss bestimmt. An der nördlichen Seite müsste eine solche Spur abschnittsweise unterbrochen werden. Die Mehrheit befürwortete daher den Wegfall der Streifen, ein Beschlussvorschlag wurde allerdings nicht formuliert. mehr...

 
 

Finsterle soll Mandat niederlegen

Die SPD-Fraktion will die aus der Partei ausgetretene Sabine Finsterle auffordern, auch ihr Mandat im Rat der Stadt Bad Nenndorf abzugeben. Fraktionssprecher Volker Busse sagte dieser Zeitung, Finsterle sei als Sozialdemokratin gewählt worden, also solle sie auch den Rat verlassen, wenn sie der Partei den Rücken kehre. mehr...

 
 

Verschlankung des städtischen Gebäudebestandes

Bei der Teilkommunalisierung des Staatsbades sind vor einigen Jahren nicht nur einige Aufgaben sondern auch zahlreiche Gebäude, wie beispielsweise Wandelhalle, Haus Kassel und das Schlösschen, vom Land auf die Stadt übertragen worden. Vor dem Hintergrund des allgemeinen Kostendrucks und anderer finanzieller Verpflichtungen ist die Stadt gezwungen, mit den eigenen Liegenschaften kostenbewusst umzugehen und sich flächenmäßig auf das Notwendige zu reduzieren. mehr...

 
 

Verschlankung des städtischen Gebäudebestandes

Bei der Teilkommunalisierung des Staatsbades sind vor einigen Jahren nicht nur einige Aufgaben sondern auch zahlreiche Gebäude, wie beispielsweise Wandelhalle, Haus Kassel und das Schlösschen, vom Land auf die Stadt übertragen worden. Vor dem Hintergrund des allgemeinen Kostendrucks und anderer finanzieller Verpflichtungen ist die Stadt gezwungen, mit den eigenen Liegenschaften kostenbewusst umzugehen und sich flächenmäßig auf das Notwendige zu reduzieren. mehr...

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18